SEMINAR / WORKSHOP

Immobilien, Autos und Co.

Hochpreisigen Produkten kommt naturgemäß für Käufer/innen ein weit höheren Stellenwert zuteil. Teilweise sind es einmalige Anschaffungen im Leben – wie ein Haus oder zumindest begleitet der Neuerwerb einen längeren Zeitraum. Das gilt beispielsweise auch für Fahrzeuge oder hochwertigen Schmuck.

Werte spielen in diesen Sparten eine wesentlich höhere Rolle – vor und während des Verkaufsprozesses. Zum einen sind es die Werte des Kunden. Diese können neben Nachhaltigkeit, Innovation, Zuverlässigkeit, Sicherheit auch Imagewerte sein. Bedarf und Bedürfnis bilden hier eine fließende Grenze.

Was ebenso zählt, neben dem Image des Objekts selbst, sind die Werte, die der Hersteller oder der Händler nach außen zeigt. Bei Fahrzeugen ist das Herstellerimage entscheidend. Jeder Volumenhersteller holte sich bei Ausflügen in die Oberklasse eine blutige Nase. Dies lag meistens nicht an der Qualität sondern am fehlenden Ansehen der Marke in der jeweiligen Zielgruppe.

Für Immobilienmakler gilt: Ihr Image, ihre Werte, die zum Verkäufer, Objekt und potenziellen Käufer passen müssen.  

Seit 2015 arbeite ich selbst als Immobilienmakler. Meine ersten Erfahrungen sammelte ich in München, dann an der Bergstraße und nun bin ich nördlich von Hamburg tätig. Dies für inhabergeführte Büros und als Mitarbeiter in einem der größten Franchise-Unternehmen. So unterschiedlich die Regionen, so verschieden das Preisgefüge und das Kundenklientel. 

Dieser eintägige Workshop ist ebenso für Neueinsteiger geeignet, diese finden hier reichhaltig Ansätze für einen besseren Umgang mit ihren Kunden. Alte Hasen können neue Impulse dazugewinnen. 

Für Verkaufteams, die sowohl aus langjährig tätigen Mitarbeitern als auch aus Nachwuchskräften bestehen, bietet sich der Workshop auch in Form meines Vertriebsteam-Quickies an oder dies als Folgeveranstaltung und Teil eines ständigen Verbesserungsprozesses. Ein moderierter Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer von Alt zu Jung und umgekehrt haben noch keinem Team geschadet. 

Von Kundenakquise, aktivem Zuhören und Fragen über Verhandlungstechniken bis hin zum Abschluss entspricht der Workshop meinen Angebot für andere Branchen. Ich gehe jedoch viel stärker auf das Thema „Werte“ ein. 

Keine Verkauferprüche von der Rolle, sondern individuelle Ansprache. Dies gelingt jedoch nur, wenn ich weiß, wie mein Kunde tickt. Auch dies herauszufinden und mit Kreativität auf die richtige Kundenansprache zu kommen, ist Teil des Workshops.